Back to the FUTURE in der ökologischen Landwirtschaft und Lebensmittelverarbeitung/Gastronomie

Der Trend und das Bewusstsein einer großen Personengruppe sich mehr mit der Herkunft der Lebensmittel, der Art des Anbaus, der Ernte und der Lieferwege zu beschäftigen, steigt immer mehr. Das zeigt auch die steigende Anzahl der Eröffnungen von Bio-Lebensmittelketten, die wiederkehrende „Greißler“-Kultur und die Neu-Gestaltungen der vielen Märkte in Wien. Menschen wollen mehr wissen und auch immer mehr auf regionale, ökologische und nachhaltige Produkte umsteigen.

In diesem Sinne passt die „Kleine Stadtfarm“ mit den regional angebauten Produkten in den aktuellen Trend. In diesem Zusammenhang steht auch das "Urban Farming", welches einen Rahmen bietet für Naturerfahrung in der Stadt, für Eigeninitiative und damit verbunden den Bezug zur eigenen Produktion von Lebensmitteln. Die Zielgruppe, die in diesem Bereich tätig ist, wird auch immer größer und die Initiativen, die in diesem Bereich stattfinden, werden auch immer mehr (auch von der Stadt Wien).

Frei nach dem Motto: „Für Wien. Aus Wien. In Wien“ werden alle Produkte der „kleinen Stadtfarm“ in Wien angebaut, geerntet, weiterverarbeitet und verkauft. Der ökologische Aspekt ist die direkte und frische Ernte und Weiterverarbeitung. Die Produkte werden ohne lange Liefer – und Anfahrtzeiten in ganz Wien verkauft.

 

START WORKING, Verein zur Integration am Arbeitsmarkt
Blütenstraße 15/3, 4040 Linz, Tel: 01 60517 7200, Fax: +43 732 77 88 88-44, office@startworking.at